Stress und stressbedingte Erkrankungen nehmen rasant zu. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO geht im 21. Jh von Stress die größte Gesundheitsgefährdung aus.

MBSR ist das besterforschte Stressbewältigungsprogramm.

Wissenschaftliche Forschungen der letzten 30 Jahre -v.a. umfangreiche aktuelle Studien- belegen vielseitige positive Veränderungen und haben zu einer rasanten weltweiten Verbreitung von MBSR beigetragen. 

Achtsamkeit als Quelle der Stärkung eigener Ressourcen:

  • tieferer  Schlaf und Entspannungsfähigkeit
  • Verbesserung der Konzentration und Leistungsfähigkeit
  • stärkeres Immunsystem und Stoffwechsel
  • geringere Werte für eine vitale Erschöpfung
  • verringerte Medikamenteneinnahme
  • Stärkung der Selbstwahrnehmung, des Vertrauens & der Selbstwirksamkeit
  • Entfaltung von Empathie sich selbst und anderen gegenüber
  • Bereitschaft zur ehrlichen Auseinandersetzung mit sich: eine gesündere Haltung, mit Schmerz,  belastenden Gefühlen & Gedanken umzugehen. 
  • bessere Impulskontrolle, Emotionsregulierung & Stressmanagement
  • Verminderung körperlicher und seelischer Symptome und frühzeitige Vorbeugung von Stresserkrankungen 

Steigerung der Gesundheit, des Wohlbefindens, der Lebensfreude, der gesamten Lebensqualität

Entwicklung einer nachhaltigen Widerstandsfähigkeit gegen Stress

Die mehrfach nachgewiesene hohe & universelle Wirkamkeit einer regelmäßigen Praxis ist selbstredend (meist nach einem MBSR-Kurs) >Berichte meiner Kurs-Teilnehmern

>Aktuelle Forschungen

>Institut für Achtsamkeit


MBSR und MBCT Verband

„Es geht ums Tun, nicht ums Siegen“, Konstantin Wecker