Ich war und bin bis heute sehr dankbar, dass ich an diesem wunderbaren 8-wöchigen Kurs teilhaben durfte. Zwar praktiziere ich schon seit vielen Jahren regelmäßig Yoga, bemühe mich um achtsames Handeln im Alltag und nehme mir viel Zeit für mich, um zur Ruhe zu kommen, mich zu sammeln und zu Atmen. Der Kurs mit Anja hat mir allerdings geholfen, meine Praxis deutlich zu intensivieren und ich habe das Gefühl, dass sich meine innere Haltung seither nochmal viel stärker verändert hat, was ich dankbar annehme. Ich habe das Gefühl, so viel öfter eine Art tiefen inneren Frieden zu empfinden. Nach wie vor mache ich morgens mehrere Übungen aus Anjas Yogareihe, kombiniert mit meinen eigenen. Ich lese immer wieder die schönen und inspirierenden Texte von Anja durch und freue mich über all die Energie, die ich durch diesen Kurs bekommen habe. DANKE. Susanne, 32, Lehrerin

 

In einer herausfordernden Lebenssituation bekam ich von einer Psychologin den Hinweis, mich bei einem MBSR Kurs anzumelden, um mein Gleichgewicht wieder zu finden. Ich recherchierte im Internet auf der Seite meiner Krankenkasse nach zertifizierten Trainern und fand Anja Rapp. Ich rief sie an und wir führten ein sehr gutes, informatives und wertvolles Gespräch. Die Anmeldung und Überweisung des Kursbeitrages waren schnell erledigt. Nun hieß es warten auf den ersten Termin. Wie werden die anderen in der Gruppe sein fragte ich mich? Wird mir der Kurs helfen? Hatte ich doch schon viel Erfahrung mit Entspannungstechniken, Yoga, Beratung und Stressreduktion. Endlich war es so weit und ich war beeindruckt, wie viel Freude mir die wöchentlichen Termine bereiteten. Sehr interessante und freundliche Teilnehmer, eine hoch kompetente, warmherzige, liebe- und humorvolle Kursleiterin, ein schöner Raum und viel Achtsamkeit. Um nicht zu viel vom Programm auszuplaudern sage ich nur, dass es mich sehr bereichert hat und ich viel über mich lernen konnte. Ich bin sehr dankbar für die Zeit, die ich mit Anja und den anderen Kursteilnehmern verbringen durfte. MBSR ist eine wertvolle Erfahrung in meinem Leben und ich kann es uneingeschränkt allen empfehlen, die etwas über sich lernen möchten, entschleunigen und aufmerksam und achtsam sein wollen. In diesem Sinne OTon Anja: „Alles darf sein!“ übe ich fleißig weiter und werde durch meine silberne Figur in der Sitzmeditation immer wieder erinnert mich zu besinnen und nach innen zu schauen.  Herzlichen Dank für den großen Schatz den wir gemeinsam gesucht und dabei gefunden haben, bis zur nächsten Gelegenheit. Birgit B., Mitte 40, Mutter, Pädagogin

 

Dein MBSR- Kurs hat mir sehr gut gefallen und bereits geholfen. Finde du machst das toll mit deiner liebenswerten, wertschätzenden und professionellen Art, deiner guten Struktur und dem tollen Material. Simon Pr.

 

Ich habe mich vor einem Jahr auf das Achtsamkeitstraining bei Anja eingelassen. Dabei war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, aus eigener Kraft, mit einfachen Mitteln, möglichst alltagstauglich und ohne Esoterik mich davor zu bewahren, dass ich sehenden Auges in den Abgrund falle. Ich gehöre zu den Leuten, die viel und gerne arbeiten und sich selbst dabei in den Hintergrund stellen. Meine Vernunft hat mir geraten, dass ich rechtzeitig etwas tun muss, um nicht  in die Burnout-Falle zu geraten.

Das MBSR Training hat mir bisher tatsächlich geholfen. Natürlich braucht es etwas Disziplin, sich die Zeit zu nehmen und die Übungen durchzuführen. Was ich aber durch das Training gelernt habe: Es gibt nichts falsch zu machen und egal, was ist, sei freundlich zu dir. Unter Anwendung dieser zwei Leitgedanken habe ich versucht, die verschiedenen Übungen in meinen Alltag zu integrieren. Mal habe ich mehr Zeit, mal weniger. Mal mache ich eine Übung eher formalistisch mit Anleitung, mal sitze ich vollkommen in der Stille und mache die Übung für mich ohne Anleitung solange ich es für den Moment mag. Mal habe ich gar keine Zeit für eine Übung am Tag reserviert. Dann habe ich aber doch irgendwann in kleinen Momenten auf der Arbeit oder beim Gehen daran gedacht, mich auf den Atem zu fokussieren. Es gibt ja nichts falsch zu machen, was ich als unglaublich erleichternd finde. Ich bin mit dieser Praxis jetzt gut über das Jahr gekommen und empfinde mich als etwas ausgeglichener als vor einem Jahr. Ich kann mir sogar vorstellen, dass meine Mitmenschen es vielleicht auch wahrnehmen, dass ich etwas weniger angespannt und dafür freundlicher ihnen gegenüber auftrete. Auf jeden Fall habe ich vor, dran zu bleiben und freue mich darauf, ab und zu zu einer Aufrischungsstunde bei Anja gehen zu können, damit ich mich an verschiedene Aspekte des Trainings erinnern lassen kann. D.H.